Autobeschriftungen

Dass die Beschriftung eines Fahrzeuges noch immer eine der wirksamsten Werbemethoden unserer Zeit ist, steht außer Frage! Mit gut sichtbarer, auffälliger Beschriftung lassen sich in kurzer Zeit zahlreiche Menschen erreichen, was die Bekanntheit des eigenen Unternehmens deutlich steigern kann. Es gibt es einige Aspekte, die bei der Planung der KFZ Beschriftung berücksichtigt werden sollte. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Planung ist alles! So wählen Sie das richtige Design für Ihre KFZ Beschriftung. Es gibt einige Aspekte, die bei der Planung berücksichtigt werden sollten. So muss natürlich zunächst geklärt sein, welches Automodell man beschriften möchte, dazu senden Sie einfach Ihren Fahrzeugschein und Fotos von jeder Seite. Um das richtige Design für sein Auto auszuwählen, sind verschiedene Punkte wichtig.

Machen Sie sich Gedanken darüber, was mit der Beschriftung erreicht werden soll. Möchten Sie mehr potenzielle Neukunden anwerben oder ihre Dienstleistungen anpreisen? Das Design sollte dahingehend entsprechend angepasst werden. In diesem Zusammenhang sollte auch überlegt werden, welche Bereiche des Fahrzeugs foliert werden sollen – entscheiden kann man sich sowohl für eine Teil- als auch für eine Vollfolierung. Möchte man das eigene Unternehmen bewerben, ist das Firmenlogo natürlich das Wichtigste. Doch auch Kontaktdaten, wie eine Telefonnummer, eine Webseite und die Anschrift können elementare Informationen für Ihre Werbung darstellen.

Wichtig: Die Informationen sollten möglichst groß und gut lesbar angebracht werden. Tiefergehende Informationen – wie die Adresse oder die Telefonnummer – eignen sich besonders für die Rückseite und Fahrer- bzw Beifahrertür des Autos. Stehen Sie mit Ihrer Werbung beispielsweise an einer roten Ampel, oder an einer Baustelle können potenziellr Interessenten Ihres Unternehems in danebenstehenden fahrzeugen wichtige Details lesen und sich gegebenenfalls notieren.

Grundsätzlich gilt: Alle wichtigen Informationen sollten enthalten sein – überflüssige Details werden nicht benötigt. Zu viel Textkann in kurzen Augenblicken des Vorbeifahrens nicht erfasst werden. Setzen Sie den Fokus darauf, dass auf den ersten Blick alle relevanten Infos ersichtlich werden. Das sind für gewöhnlich der Unternehmensname, die angebotenen Leistungen sowie eine Kontaktmöglichkeit. Ideal sind kurze, prägnante E-Mail- oder Web-Adressen.

Weniger ist mehr: machen Sie keine Litfaßsäule aus Ihrem Fahrzeug. Natürlich ist es verlockend, eine klare Werbebotschaft auf dem Fahrzeug aufzubringen, doch ein überladenes Design ist oft kontraproduktiv und lenkt nur unnötig von den eigentlichen Informationen ab. Im besten Fall hat Ihr Unternehmen ein eigenes Corporate Design, das bekannt ist und dessen Farben und Schriftarten auf den ersten Blick anzeigen, zu welchem Unternehmen das Fahrzeug gehört. Möchten Sie darüber hinaus Fotos oder Grafiken verwenden, ist eine möglichst gute Qualität ein Muss – so strahlen Sie Professionalität aus und erwecken Vertrauen.

Die Montage der Folien erfolgt in unserer modern eingerichteten Werkstatt. Durch einen Spezialboden können wir diese ohne Staubeinwirkung absolut sauber verkleben. Unsere Heizung sorgt für die passende Verklebetemperatur. Um auch im unteren Bereich des Fahrzeugs problemlos zu verkleben arbeiten wir mit einer mobile Hebebühne vor Ort. Am Tag der Montage wird Ihnen per Bildschirm Ihr Enwurf angezeigt, sodass Sie bei Übergabe noch einmal auf die geplante Beschriftung schauen können.